Now Reading
Unison über die Angst vorm Kontrollverlust: „Pressure Gets To Deep“ // Video

Unison über die Angst vorm Kontrollverlust: „Pressure Gets To Deep“ // Video

Um das Trio aus Rapper MC Snek, dem Produzenten Whizz Vienna und dem Turtabelisten DJ Crum war es in der vergangenen Jahren ruhig geworden. Die Crew aus Wien hatte Anfang der 2000er eine Reihe erfolgreicher Tonträger auf dem Label Beattown veröffentlicht, die nicht nur in ihrem Heimatland Anklang, sondern in den Plattenläden weltweit ihren Platz fanden. Ganze 15 Jahre mussten Zuhörer*innen nun auf neue Songs warten, bis sich Unsion im Oktober vergangenen Jahres mit der Single „Remember When“ zurückmeldete.

Nun releast die Crew erneut eine Single und tritt darauf vor allem nachdenklich und schonungslos ehrlich auf. Auf „Pressure Gets To Deep“ thematisiert die HipHop-Formation so die Angst vor Überforderung und Kontrollverlust, die sich auf nahezu alle Bereiche des eigenen Lebens übertragen lässt.

Vor dieser Problematik steht auch der Protagonist des Songs, den MC Shnek mit seinen Lyrics durch diese Zeit führt und dabei sein Innenleben und die Angst, mit dem eigenen Leben nicht mehr klarzukommen, perfekt beschreibt. Diese Ausweglosigkeit wird kontrastreich durch den von Rocksteady infizierten Beats von DJ Crum unterzeichnet, der den Song mit einem deepen Groove unterlegt.

Unison kreieren einen Song, der gesellschaftlich weit verbreitete Problematiken wie Angststörungen, Burnouts, oder auch einfache Alltagssorgen direkt anspricht und sorgen so nicht nur für einen guten neuen Song für die eigene Playlist, sondern auch für Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema.

See Also
Foto: Brian Greer

(Foto: Benjamin Skalet)