Now Reading
MOS DEF aka. Yasiin Bey Live @ Arena

MOS DEF aka. Yasiin Bey Live @ Arena

Mos Def live by Daniel Shaked_-13

Die restlos ausverkaufte Arena beehrte, dank der Veranstalter von 20 Years of Hip Hop und Steelo, Donnerstag Abend niemand Geringerer als der legendäre Mos Def aka. Yasiin Bey. Leider hatte Mister Bey keine Lust Interviews zu geben, dafür durfte Daniel Shaked ein paar Eindrücke aus erster Reihe in Form von Fotos einfangen.

Hinterlegt von Camus‘ Klassiker Orfeu Negro als durchlaufendes Visual, begann Black Dante aka. Mos Def  gleich mal mit seinem Hit und Statement namens Hip HopUnd während sich Orfeu und Euridice im Hintergrund tragisch verliebten, kam langsam Fahrt in die Arena. Doch Irgendetwas hat nicht gepasst – vielleicht war der Sound zu leise, die Menge zu lahm oder einfach von allem ein bisschen – denn egal welchen Klassiker er raushaute, nach ein paar Minuten hatten sich alle wieder beruhigt. Zwar hat er sogar eine kurze Biggie-Einlage gebracht, dafür aber Ms. Fat Booty nach der Hälfte abgebrochen.

Wir waren uns am Ende alle einig: Mos Def hat alles richtig gemacht. Doch ist jedem aufgefallen, dass die Bühnenshow mit viel Gegenlicht gearbeitet hat und das Gesamtkonzept eher unpersönlich war. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man das auf keinen Fall verpassen hätte dürfen und sich, wenn man es denn verpasst hat, so richtig in den Arsch beißen sollte. Doch hat ein wenig die erwartete „Alter, wir sehen gerade Mos Def“-Stimmung gefehlt.

See Also
Fate x alllone 1 Credits Laura di Martino

 

(by edHardygirl14)